DRAHT ZUM HIMMEL

Der klügste Kopf auf Erden berührt die Himmelsdecke nicht. Kein Wort, kein irdischer Begriff reicht so weit hinauf. 

Die Liebe zu einem verstorbenen Menschen aber reicht zum Himmel hoch, sie spannt einen Draht zwischen Himmel und Erde. Dieser Draht erdet mein Leben.

Dieser Draht verbindet mich mit dem Verstorbenen und mit dem Ort, an dem er jetzt weilt, so bin ich angeschlossen von Herz zu Herz an die Welt hinter der irdischen Welt, an die Welt, die alles Irdische übersteigt und durchdringt.

Dieser Draht zum Himmel veredelt mein Leben, er schliesst mich an den Lebensstrom und speist mich mit Lebensfreude und Menschenliebe. Dieser Draht zum Himmel ist meine Liane, an der ich mich über den alltäglichen Kleinkram hinweg schwingen kann. Dieser Draht zum Himmel ist mein Wegweiser nach oben - auf die Höhe allen Geschehens. Er zeigt mir die Decke, nach der ich mich als Mensch zeitlebens strecken kann: So hoch hinauf kann ich wachsen! So weit darf ich über mich hinauswachsen!

Dieser Draht zum Himmel macht mich selig und er macht den verstorbenen Menschen am anderen Ende des Drahtes glücklich.